Wir beleuchten Hintergründe und aktuelle Geschehnisse

Hammer-Urteile: VW-Fahrer bekommen Kaufpreise fast vollständig zurück

Das Jahr 2017 begann mit einem Paukenschlag. myRight reichte die erste Musterklage gegen VW in Braunschweig ein. Ziel: VW soll dem Musterkläger den Kaufpreis erstatten.
mehr lesen…

Landgericht München II (Az. 2 O 1482/16): Käufer können vom Abgasskandal betroffene Autos zurückgeben!

Das Landgericht München II hat in einem jetzt veröffentlichten Urteil eine klare Sprache für die Käufer von Autos im Abgasskandal gefunden: Nehmen Sie nicht an der Umrüstung teil, geben Sie stattdessen Ihr Auto zurück (Urteil v. 15. November 2016). mehr lesen…

VW vergleicht sich heimlich mit immer mehr Kunden – Wie der Konzern den Dammbruch verhindern will

Offiziell erklärt der VW-Konzern immer noch, dass die Käufer von Autos im Abgasskandal keine Rechte auf Entschädigung oder Rückgabe hätten. Dass der Konzern, dessen Marken VW, Audi, Skoda und Seat betroffen sind, schon lange an diesen rechtlichen Unfug nicht mehr glaubt, zeigen mehrere geheime Vergleiche, die myRight und der Süddeutschen Zeitung zugespielt wurden. mehr lesen…

Vorsicht bei Inspektion oder Reifenwechsel bei Abgasskandal-Autos! Händler spielen heimlich Motorsoftware-Update auf

Immer mehr myRight-Kunden berichten von merkwürdigen Geschehnissen bei den Händlern von VW, Audi, Seat und Skoda. Gibt man sein vom Abgasskandal betroffenes Auto zum Reifenwechsel oder zur Inspektion ab, wird das Software-Update ohne Nachfrage einfach aufgespielt. mehr lesen…

Drei Gründe, warum Sie nicht an der Rückrufaktion teilnehmen sollten

Ganz gleich, ob Sie vom Abgasskandal als Fahrer eines Audi, Seat, Skoda oder VW betroffen sind: Sie fragen sich, ob Sie an der Rückrufaktion teilnehmen sollten.

Aus unserer Sicht gibt es dazu eine klare Antwort: Nein, nehmen Sie nicht an der Rückrufaktion teil.
mehr lesen…

Auf einem guten Weg

Der Abgasskandal findet mehr und mehr den Weg in die deutschen Gerichtssäle. Die ersten Entscheidungen zugunsten der Verbraucher bringen VW in Bedrängnis. Bislang gibt es insgesamt 21 Urteile, welche durch vom Abgasskandal betroffene VW-Kunden angestrengt wurden. Sieben davon fielen zugunsten der Verbraucher aus – so auch das Urteil des Landgerichts (LG) München II (12 O 1482/16) vom 15. November 2016 und das neustes Urteil des LG Regensburg vom 28.11.2016.
mehr lesen…

Eine Hand wäscht die andere?

Sind die Verbraucher in Deutschland Kunden zweiter Klasse? Trotz einiger Urteile im Oktober und November 2016 zugunsten der Verbraucher besteht Volkswagen-Chef Matthias Müller darauf, dass den Kunden in Europa kein Nachteil entstanden sei.
mehr lesen…

Weitere Vorwürfe gegen Audi

Der Abgasskandal scheint in eine neue Runde zu gehen: Weitere Vorwürfe gegen den VW-Tochterkonzern Audi wurden Anfang November erhoben. Diesmal steht nicht wie beim VW-Abgasskandal der Ausstoß des Schadstoffs Stickoxid im Fokus, vielmehr geht es um eine angebliche Täuschung im Zusammenhang mit dem schädlichen Klimagas CO2. Bislang unveröffentlichte Erkenntnisse der kalifornischen Umweltbehörde CARB deuten darauf hin, dass einige Audi-Motoren mit einer neuen Schummelsoftware versehen wurden.
mehr lesen…